Informationen für die Medien

Sie suchen Hintergrundinformationen oder sind an unserer Einschätzung interessiert? Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und weiteres Hintergrundmaterial zum Download.

Sie haben noch Fragen?

Bitte schicken Sie uns eine E-Mail an
dialog (at) menke-ronnenberg.de
mit Angabe Ihrer Rückruf-Telefonnummer und Ihrem Medium beziehungsweise Ihrer Redaktion. Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen zurück.

Pressemitteilungen

18.06.2021

Mehrheit für Abdeckung und Begrünung der Halde Ronnenberg

Menke veröffentlicht die Ergebnisse der Bevölkerungsumfrage

Die wesentlichen Ergebnisse der Umfrage sind:

  • Klare Mehrheit von 59 Prozent ist für die Abdeckung undBegrünung der Halde Ronnenberg.
  • Das Vorhaben ist nur eines von vielen Themen, die die Menschenin der Region bewegen.
  • Es gibt den Wunsch, die spätere Nutzung der Halde mitzugestalten.
  • Dass die geplante Maßnahme den Salzaustrag stoppt und wie dieBelastungen für die Anwohner möglichst niedrig gehalten werden,wird nicht überall wahrgenommen.
  • Die bisherigen Informationsangebote von Menke sind in derBevölkerung kaum bekannt.
23.04.2021

Abschlussgespräch zum Runden Tisch zur Halde Ronnenberg: Unternehmen sind weiter gesprächsbereit

Konstruktive Gespräche am Runden Tisch führten zu angepasster Planung

Mit dem Abschlussgespräch am 22. April 2021 ist der Runde Tisch zur Halde Ronnenberg beendet worden. Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann zeigte sich zufrieden mit dem intensiven zehnmonatigen Austausch und nannte konkrete Ergebnisse. Die beteiligten Unter- nehmen betonten, dass sie auch nach dem Abschluss des Runden Tisches gesprächsbereit sind. Der Dialog mit den Bürgern in Ronnenberg wird fortgesetzt.

25.03.2021

Runder Tisch zur Halde Ronnenberg tagt zum letzten Mal

Für den 22. April plant Wirtschaftsminister Althusmann einen Resümee-Termin

Nach zehn Monaten intensiven Austauschs fand gestern der letzte Runde Tisch zur Halde Ronnenberg statt. Insgesamt 15 Mal trafen sich seit Juni 2020 die Vertreter der beteiligten Unternehmen mit Bürgern und Politikern aus Ronnenberg. Eine abschließende Bewertung des Dialogs soll bei einem Gespräch mit dem niedersächsischen Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann erfolgen.

05.03.2021

Runder Tisch: Versalzung erfordert Maßnahmen

Status-quo-Varianten werden am Runden Tisch nicht weiter diskutiert

Nach Aussagen des LBEG und den Einschätzungen von Vertretern der Aufsichtsbehörden darf die Halde Ronnenberg nicht so bleiben wie sie ist. Es sind Maßnahmen erforderlich, um eine weitere Schädigung des Grundwassers zu unterbinden. Die Teilnehmer des Runden Tisches einigten sich daher darauf, die Status-Quo-Varianten jetzt nicht weiter zu diskutieren und nur noch die Abdeckungs- und Beseitigungsvarianten zu betrachten.

26.02.2021

Runder Tisch: Experte erläutert Anforderung an die Standsicherheit

Abdeckung der Halde ist für langfristige Standsicherheit sinnvoll

Das Fazit des Experten für Geotechnik war eindeutig: Eine Abdeckung der Halde ist sinnvoll, um die Standsicherheit langfristig zu gewährleisten. Eine Teilverlagerung von Haldenmaterial würde die Halde destabilisieren. Eine Abdeckung der Halde benötigt unabhängig vom eingesetzten Material eine mindestens zehn Meter hohe Konturschicht; die diskutierte Dünnschicht-Variante kann aus seiner Sicht nicht genehmigungsfähig sein. Die Teilnehmer am Runden Tisch diskutierten, welche Auswirkungen dies auf die Einschätzung der Varianten hat.

12.02.2021

Runder Tisch: Abdeckvarianten sollen genauer beschrieben werden

Fachgutachter wird beim nächsten Runden Tisch vortragen

Noch gibt es unterschiedliche Auffassungen zum möglichen Aufbau von Abdeckungen der Halde Ronnenberg. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Einschätzung eines Fachgutachters zu den Anforde- rungen an den Aufbau der diskutierten Varianten notwendig ist. Hier- bei werden die Standsicherheit und Funktionen der Landschafts- bauwerke im Vordergrund stehen.

22.01.2021

Runder Tisch: Teilnehmer halten an ergebnisoffenem Dialog fest

Faktenbasierter Vergleich der Varianten zeigt bislang keine Favoriten

Die grundsätzliche Frage der Ergebnisoffenheit und die Diskussion zu konkreten fachlichen Aspekten waren die wesentlichen Inhalte beim Runden Tisch zur Halde Ronnenberg am 21. Januar 2021. Die Vertreter der Unternehmen Horizon und Menke bekräftigten, dass sie die Fakten und Vorstellungen zur Zukunft der Halde weiter ergebnisoffen diskutieren möchten. Die am Runden Tisch besprochenen fachlichen Details fließen in die weiteren Planungen ein.

08.01.2021

Halde Ronnenberg: Konstruktiver Austausch zu den Kriterien für den Variantenvergleich

In den folgenden Terminen sollen Realisierbarkeit und Akzeptanz der gesammelten Vorschläge besprochen werden.

Am Runden Tisch zur Halde Ronnenberg am 7. Januar 2021 wurden die gemeinsam definierten Kriterien und deren Gewichtung besprochen. Diese Kriterien sollen dazu dienen, die zahlreichen Varianten, die von den Teilnehmer*innen für die Halde Ronnenberg vorgeschlagen wurden, zu vergleichen. Für diesen Abgleich werden in den Folgeterminen fachliche Erfahrungen, Ergebnisse von Gutachten, rechtliche Vorgaben, Fragen der Realisierbarkeit und auch die Akzeptanz herangezogen.

23.12.2020

Halde Ronnenberg: Fakten zur Projektdauer im Fokus

Rund 15 Jahre Bauzeit – Menke erläutert die Grundlagen der Planung

Die Anzahl der erforderlichen Lkw-Fahrten für die Abdeckung und Begrünung der Halde sowie die notwendige Projektdauer für die Baumaßnahme waren zentrale Themen des Runden Tischs zur Halde Ronnenberg am 17. Dezember 2020. Menke kalkuliert diese auf Basis von vorliegenden Daten unterschiedlicher Projekte mit Annahmestellen von Baumaterial. Außerdem untermauern Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen diese Berechnungen.

18.12.2020

Halde Ronnenberg: So könnte sie aussehen

Abdeckung und Begrünung schafft viel Raum für die Natur

Das Unternehmen Menke hat den bisherigen Planungsstand zur Halde Ronnenberg visualisiert und zeigt, wie die abgedeckte und begrünte Halde aussehen könnte.

09.12.2020

Halde Ronnenberg: Runder Tisch geht weiter

Fachlicher Austausch bis zum 31. März 2021 vereinbart

Beim gestrigen Runden Tisch zur Halde Ronnenberg zeigte sich, dass ein intensiver fachlicher Austausch zu den Fakten gewünscht wird. Um dafür mehr Zeit zu haben, schlugen die Vertreter der Bürgerinitiative vor, weitere sechs Termine für den Austausch bis zum März 2021 zu vereinbaren. Die lokale Politik und die Unternehmensvertreter stimmten diesem Vorschlag zu.

20.11.2020

Halde Ronnenberg: Zwölf Varianten beschrieben

Fachlicher Austausch zu den Fakten kann nun weitergehen

Am gestrige Runde Tisch zur Halde Ronnenberg wurde die Beschreibung aller zwölf Handlungsvarianten, wie mit der Halde umgegangen werden könnte, abschließend besprochen. Der Austausch zu diesen Varianten steht auf der Agenda für die kommende Sitzung des Runden Tisches am 8. Dezember 2020. Sie wird wieder als Online-Veranstaltung stattfinden.

10.11.2020

Runder Tisch tagte Corona-bedingt erstmals online

Test erfolgreich verlaufen – konkrete Aufgaben verabredet

Der gestrige Runde Tisch zur Halde Ronnenberg war ein Premiere: Erstmals trafen sich die Teilnehmer in einer virtuellen Sitzung. Dabei zeigte sich, dass der fachliche Austausch in diesem Format gut möglich ist und demnach bis auf weiteres so weitergearbeitet werden kann. Eine Verschiebung der bereits vereinbarten Termine oder ein Aussetzen des Runden Tisches ist demnach nicht erforderlich. Als inhaltliches Ergebnis erarbeitete der Runde Tisch gestern konkrete Arbeitsaufträge für die sogenannte Redaktionsgruppe.

09.10.2020

Runder Tisch schafft Grundlagen für die weitere Arbeit

Experten erläutern aktuellen Stand – Vorgehen für den Variantenvergleich abgestimmt

Beim gestrigen Runden Tisch zur Halde Ronnenberg stellten Gutachter das vorläufige Ergebnis der Grundwasseruntersuchungen und das Ergebnis des Standsicherheitsgutachtens vor, demnach ist die Standsicherheit gewährleistet. Die Teilnehmer des Runden Tisches einigten sich auf eine Bewertungsmatrix als Grundlage für den Variantenvergleich in den kommenden Terminen.

09.10.2020

Menke ergänzt Dialogangebot: Nachbarschaftssprechstunde

Am 14. Oktober startet die wöchentliche virtuelle Nachbarschaftssprechstunde

Im persönlichen Gespräch können Fragen direkt geklärt und Hinweise aufgenommen werden. Das Unternehmen Menke beantwortet bereits seit August 2019 die Fragen und Anregungen zur Abdeckung und Begrünung der Kalihalde von Anwohnern und Ronnenberger Bürgern per E-Mail. Dieses Angebot erweitert Menke jetzt.

04.09.2020

Runder Tisch zur Halde Ronnenberg: Wir sind im Dialog

Sachlicher Austausch in Hannover

Der Runde Tisch zur Halde Ronnenberg fand gestern in Hannover im Courtyard-Hotel am Maschsee statt. Veranstalter waren diesmal die Unternehmerverbände Niedersachsen; Schirmherr ist das Wirtschaftsministerium.

24.07.2020

Runder Tisch vereinbart die nächsten Schritte für den Dialog

Gespräch in Ronnenberg erfolgreich

Die Teilnehmer des Runden Tisches vereinbarten am Donnerstagabend (23. Juli) wie der Runde Tisch zur Halde Ronnenberg unter Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums fortgeführt wird.

18.06.2020

Runder Tisch: Menke begrüßt den vereinbarten Weg

Runder Tisch des Wirtschaftsministeriums als Auftakt für den weiteren Dialog

Die Firma Menke begrüßt, dass mit dem ersten Runden Tisch zur Abdeckung und Begrünung der Halde in Ronnenberg der Weg des weiteren Dialogs zwischen allen Beteiligten vereinbart wurde.

29.05.2020

Erste Ergebnisse zu Grundwasseruntersuchungen

Oberflächennah stark salzhaltiges Wasser im Bereich der Kalihalde in Ronnenberg

Die Laborergebnisse der im April und Mai 2020 durchgeführten Grundwasseruntersuchungen liegen vor. Die Werte bestätigen die Erwartungen. Wie geplant werden nun Detailanalysen durchgeführt.

15.04.2020

Grundwasseruntersuchung startet

Acht Bohrungen im Umfeld der Kalihalde in Ronnenberg geplant

Von Mittwoch bis Donnerstag (15.-16. April 2020) finden auf dem Gelände der Kalihalde in Ronnenberg erste Bohrungen statt. Sie sind erforderlich für die vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geo- logie (LBEG) geforderten Grundwasseruntersuchungen.

23.08.2019

Unternehmen Menke bittet um Dialog

Fragen und Antworten zur Begrünung der Kalihalde Albert als erster Schritt
© 2019 Menke Umwelt Service GmbH & Co. KG