Zeitstrahl

Was passiert gerade auf der Kalihalde “Albert“ in Ronnenberg?

Ab Anfang September

Ab Anfang September wird die Firma Wöltjen Bohrungen und den Ausbau der Grundwassermessstellen durchführen. Die Bohrungen finden ausschließlich auf dem Haldengelände und am Schacht statt.

Juni 2021

Für die von der Aufsichtsbehörde geforderten Grundwassermessstellen im Umfeld der Halde Ronnenberg finden ab Mitte Juni im Aufrag des Haldeneingentümers geophysikalische Vor-Untersuchungen durch die Firma Bo-Ra-Tec statt. Im Vorfeld erfolgen Absprachen mit den betroffenen Grundstückseigentümern.

April/Mai 2021

Ein Meinungsinstitut führt eine repräsentative Telefon-Umfrage in Ronnenberg und den umliegenden Gemeinden zur Halde Ronnenberg durch.

22. April 2021

Resümee-Termin mit Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann und den Teilnehmer*innen zum Abschluss des Runden Tisches

24. März 2021

Der Runde Tisch zur Halde Ronnenberg tagte zum letzen Mal. Dabei erklärte ein Vertreter der Region Hannover, dass nach den vorliegenden Unterlagen eine Beeinträchtigung von Anwohner*innen durch Schwermetalle auszuschließen ist. Ein Vertreter des LBEG legte in einem Fachvortrag dar, dass es national und international keine mit der Halde Ronnenberg vergleichbaren Halden gibt, bei denen ein Abtrag mit  Verwertung des Haldenmaterials erfolgt.

18. März 2021

Die fachliche Diskussion konnte in dieser Woche beim Runden Tisch noch nicht abgeschlossen werden – beim Abschlußtermin am 24. März sollen Vertreter des LBEG und des Wirtschaftsministeriums Stellungnahmen zu den Abtragsvarianten abgeben. Neben den Abschlussstatements der Teilnehmer wird dann auch die gestern begonnene Diskussion weitergeführt, mit welchen Strukturen der Dialog nach Ende der Runden Tische sichergestellt werden kann. Am 24. März 2021 findet die nächste und vorerst letzte Veranstaltung am virtuellen Runden Tisch statt.

04. Februar 2021

Nach Aussagen des LBEG und den Einschätzungen von Vertretern der Aufsichtsbehörden sind Maßnahmen erforderlich, um eine weitere Schädigung des Grundwassers zu unterbinden. Die Teilnehmer des Runden Tisches zur Halde Ronnenberg einigten sich daher darauf, nur noch die Abdeckungs- und Beseitigungsvarianten zu betrachten. Insgesamt werden damit nun noch 8 Varianten diskutiert.

25. Februar 2021

Das Fachgutachten des Experten für Geotechnik wird beim Runden Tisch zur Halde Ronnenberg vorgestellt: Demnach würde eine Teilverlagerung von Haldenmaterial die Halde destabilisieren. Die Teilnehmer diskutierten außerdem, welche Auswirkungen dies auf die Einschätzung der Varianten hat.

11. Februar 2021

Noch gibt es unterschiedliche Auffassungen der Teilnehmer des Runden Tisches zur Halde Ronnenberg zum möglichen Aufbau von Abdeckungen der Halde Ronnenberg. Man war einig, dass die Einschätzung eines Fachgutachters zu den Anforderungen an den Aufbau der diskutierten Varianten notwendig ist. Ein weiterer Punkt der Gespräche waren die Ergebnisse der Grundwasseruntersuchung.

21. Januar 2021

Die Teilnehmer des Runden Tisches diskutieren über die weitere Zusammenarbeit. Eine der zwölf bisher betrachteten Varianten wird gestrichen.

7. Januar 2021

Mit einem konstruktiven Austausch zu den Kriterien für den Variantenvergleich startete der Runde Tisch zur Halde Ronnenberg ins Jahr 2021.

17. Dezember 2020

Die Projektdauer und die notwendigen Lkw-Fahrten stehen beim Runden Tisch zur Halde Ronnenberg im Fokus. Außerdem veröffentlicht Menke Visualisierungen der begrünten Halde.

8. Dezember 2020

Der Runde Tisch zur Halde Ronnenberg beschließt weitere Gesprächstermine  – bis zum 31.03.2021 soll der fachliche Austausch fortgeführt werden.

19. November 2020

Die aktuellen Ergebnisse der Grundwasseruntersuchung werden beim Runden Tisch zur Halde Ronnenberg präsentiert und die Bewertungsmatrix zur Analyse der Alternativen und die Kriterienklassifikation zu den einzelnen Bewertungskriterien diskutiert.

09. November 2020

Erstmals findet der Runde Tisch zur Halde Ronnenberg virtuell mithilfe des Videokonferenzsystems Cisco Webex statt. Ein Vertreter des LBEG erläutert den aktuellen Stand der Bewertungsmatrix zur Analyse der Alternativen, zudem wurden Arbeitsaufträge formuliert, die bis zum nächsten Runden Tisch am 19. November 2020 vorliegen sollen.

14. Oktober 2020

Die erste virtuelle Nachbarschaftssprechstunde findet statt. Menke weitet damit das Dialogangebot nochmals aus. Je nach Nachfrage soll sie in Zukunft wöchentlich angeboten werden.

8. Oktober 2020

Gutachter berichten beim Runden Tisch zur Halde Ronnenberg über die Standsicherheit der Halde und die vorläufigen Ergebnisse der Grundwasseruntersuchungen. Einigung auf eine Matrix zur Bewertung von unterschiedlichen Varianten.

3. September 2020

Vertreter der Bürgerinitiative und von Horizon stellten die Historie zur Halde dar; ein Vertreter des Landesamts für Bergbau, Energie und Geologie erläuterte am Runden Tisch zur Halde Ronnenberg das anstehende Verfahren und die aktuelle rechtliche Lage.

23. Juli 2020

Mit einem erweiterten Teilnehmerkreis findet der Runde Tisch zur Halde Ronnenberg statt. Das niedersächsische Wirtschaftsministerium übernimmt die Rolle des Schirmherrn.

18. Juni 2020

1. Runder Tisch zur Halde Ronnenberg | Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann hatte zum ersten Runden Tisch ins Wirtschaftsministerium eingeladen. Die Teilnehmer vereinbaren weitere Gesprächsrunden.

April 2020

Bohrungen für Grundwasseruntersuchungen
auf dem Gelände der Halde Albert

Oktober 2019

Beginn der Arbeiten für die Schall- und Staub-Gutachten
(u.a. Ortsbesichtigungen an der Halde Albert)

Juli 2019

Vorbereitung einer Gefährdungsabschätzung mit Grundwasseruntersuchung

Juni 2019

Bis Ende Juni fand auf dem Gelände eine Überprüfung auf Kampfmittel statt. Die Untersuchung ist abgeschlossen und es wurden keine Spuren von Kampfmitteln gefunden.

August 2018

Im August 2018 wurde das bergbaurechtliche Planfeststellungsverfahren zur Abdeckung der Halde Albert in Ronnenberg mit der Durchführung der Antragskonferenz begonnen.

Hintergrund
Die Geschichte der Kalihalde Albert

Mehr zum Hintergrund und der Geschichte der Kalihalde Albert in Ronnenberg
© 2019 Menke Umwelt Service GmbH & Co. KG